Termine

Termin Informationen:

  • Sa
    01
    Dez
    2018

    Zur Geschichte der Mieterkämpfe in Kreuzberg. Und was wir daraus lernen können

    18:00MaHalle (Waldemarstraße 110)

    Mietenkämpfe gibt es in Berlin nicht erst seit kurzem; schon in der Kaiserzeit gab es deswegen Straßenkämpfe, in der Weimarer Republik fanden in Berlin große Mietstreiks statt. Die Kämpfe gegen die Abrisssanierung in Westberlin, die migrantischen Mieter*innen-Kämpfe und die Instandbesetzungen der 70er und 80er Jahre prägen bis heute Kreuzbergs Stadtbild und kämpferische Kultur. Gemeinsam mit Autor*innen des kürzlich im Verlag Bertz + Fischer erschienenen Buchs "Mieterkämpfe - Vom Kaiserreich bis heute" wollen wir uns fragen, was wir aus der Kreuzberger Vergangenheit für heute lernen können und welche Ideen vielleicht zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind.