Kiezbefragung in Friedrichshain ( Bericht ) Wer seine Lage erkannt hat, wie soll der Aufzuhalten sein!

Transpi – In Erinnerung an die kämpfenden Genoss*innen von FIAT – Mirafiori (Turin)

Am 26.10.19 haben wir erfolgreich am Dorfplatz in Friedrichshain eine Kiezbefragung durchgeführt. Zwar wurde mit einem Großaufgebot von teilweise bis zu vier Wannen mit behelmten Beamten der  Berliner Polizei in zusammenarbeit mit dem LKA5 unser schwer klandestiner Kuchenstand verhindert und der ganze Verkehr lahm gelegt. Doch da dies letztlich nur der Beweis dafür ist, das es nicht gern gesehen ist wenn sich Nachbar*innen zusammenfinden, sich austauschen und organisieren. War das für uns mehr Motivation und natürlich auch die Gewissheit etwas richtiges zu tun. Letztlich hat uns die Kälte an dem Tag auch mehr zugesetzt als die bohrenden Blicke der Staatsmacht. Mit dieser moralischen Überlegenheit im Rücken, von Kaffee gewärmt und Kuchen gestärkt  konnten wir noch viele sehr gute Gespräche führen. Unser erste Eindruck der Befragung ist, das im Kiez um den Dorfplatz die Nachbar*innen richtig Bock haben auf neue gemeinsame Perspektiven und das sowohl die Belagerung durch die Polizei als auch Verdrängung im Kiez nicht gut ankommen. Eine Ausführliche Auswertung findet ihr bald hier, in unserer neuen Kiezzeitung und der Wandzeitung die auch bald erscheinen wird. Und auch die nächste Befragung ist schon in Planung!

Das ist erst der Anfang! Kiezkommune in die Offensive!

 

Vorbereitete Fragebögen

Transpi – Wer nicht untersucht, hat kein Recht mitzureden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trotz schwerer Polizeirepression konnten wir leckeren Kuchen verteilen

Kaffee das Lebenselixier jeden politischen Kampfes

So endet ein erfolgreicher Tag in Friedrichshain!

This entry was posted in Friedrichshain. Bookmark the permalink.