Category Archives: Wedding

7. Ausgabe der Plumpe Kiezzeitung erschienen

Hurra, die neue Plumpe Kiezzeitung ist da!

Wir freuen uns, dass pünktlich zum Beginn des Volksbegehrens ‚Deutsche Wohnen & Co. enteignen‘ die neue Plumpe im Wedding herausgekommen ist.

In dieser Ausgabe haben wir uns wieder mit verschiedenen Texten und Interviews beteiligt. Gemeinsam mit Hände weg vom Wedding hat die Frauen*kommune Wedding einen Erfahrungsbericht von Frauen in Obdachlosigkeit veröffentlicht. Sowohl Frauen*- als auch Kiezkommune haben sich mit den Auswirkungen des Lockdowns auf Psyche und gesellschaftlichen Zusammenhalt auseinandergesetzt und zeigen solidarische kommunale Perspektiven auf.
Auch ein Interview mit der Kampagne Deutsche Wohnen & Co. enteignen und einen kurzen kulturellen Beitrag haben Kommunard:innen beigesteuert. Continue reading

7.März: MIT KRAWALL & KOCHTOPF RAUS ZUM STREIK!

AM 07. MÄRZ: VORABENDDEMO IM KIEZ
ANFANG 16:30 LEOPOLDPLATZ //
ENDE 18.00 WIDERSTANDSPLATZ (NETTELBECKPLATZ)

Was passiert…
wenn wir die Töpfe stehen lassen?
wenn wir die Brote nicht mehr schmieren?
wenn wir nicht früh aufstehen und putzen gehen?
wenn wir nicht an der Kasse oder am Krankenhausbett stehen?
wenn wir für einen Tag ALLES stehen und liegen lassen?

Die Sorge-Arbeit fällt immer noch am meisten auf Frauen, inter*, trans* und nicht-binäre Personen. Mit Sorge-Arbeit meinen wir Pflege, Erziehung, Haushalt, Kümmern, Mitdenken und Helfen! Sorge-Arbeit sind auch oft schlecht bezahlte und körperlich anstrengende Berufe – die vor allem von armen Menschen und migrantisierten Menschen ausgeübt werden.

Wir wollen kein Klatschen. Wir wollen faire Löhne und Entlohnung von Sorge-Arbeit! WIR SIND SYSTEMRELEVANT! WIR SIND WÜTEND! WIR WOLLEN SICHTBAR SEIN!

Wir wollen mit Krach & Musik in den 8. März reindemonstrieren. Wir lassen uns von den Kochtopf- und
Lärmdemos aus Chile und Spanien inspirieren.

Also: Vergesst nicht eure Masken, Ohrstöpsel, Topfdeckel, Kochlöffel und alles was Lärm macht. All genders welcome, gern mit Kindern!

UND AM 08. MÄRZ: Alle Frauen, inter*, trans* und nicht-binäre Personen kommt mit zur Demonstration „OUR LIFE OUR RESISTANCE, BREAK THE SILENCE BREAK THE SYSTEM“ Unter den Linden um 14 Uhr & zu Streikaktionen überall in der Stadt!

 

Unsere Perspektive auf die spontane Sammelaktion während des Kälteeinbruchs

Eine Woche ist es nun her, dass uns Unmengen an Kleidungs-, Hygiene- und Essensspenden aus ganz Berlin erreicht haben. Bei -10 Grad und Schneefall wurden im Kiezladen Kommune65 unzählige Jacken, Mützen, Handschuhe, dicke Socken, Schuhe, Pullover, Thermoskannen und viele weitere Sachspenden abgegeben, sodass wir selbst gerührt und auch etwas überwältigt von der Solidarität so vieler Menschen waren.

Continue reading

Stellungnahme: Der Lockdown trifft uns hart

Wen treffen die neuen Coronaregeln?

Seit Mittwoch gibt es eine neue Corona-Verordnung in Berlin und bundesweit.  Darunter Schließung des Einzelhandels, Kontaktreduzierungen und Ausgangsbeschränkungen. Große Ausnahme dabei ist Weihnachten – dabei können sich, wenn alle Regelungen ausgenutzt werden, Familien mit bis zu 20 Personen sehen. Was also feststeht ist: Wenn man den Impfstoff außen vorlässt, werden die Ansteckungen nicht besonders schnell zurückgehen, Einschränkungen werden sich in die Länge ziehen, vielleicht nach Weihnachten nochmals verschärft werden. Continue reading

Antifaschistische Stadtteilspaziergänge in Wedding und Neukölln

Gedenken in Neukölln

Am gestrigen Samstag fanden bei schönstem Sonnenschein in Neukölln und Wedding antifaschistische Stadtspaziergänge zu Geschichte und Gegenwart der antifaschistischen Bewegung statt.

Wir haben diese Spaziergänge auch als Beitrag zur „Internationalen Woche der Solidarität und des Widerstandes“ mit Nord- und Ostsyrien organisiert, um ihren großen Kampf gegen den Faschismus des türkischen Staats und des IS mehr in das Bewusstsein von uns allen zu Rücken. Continue reading

Plumpe #6 ist erschienen

Die zweite Welle ist da, Kontaktbeschränkungen und Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus sind verschärft worden. In dieser Ausgabe der Plumpe haben wir uns mit dem Schwerpunkt Rassismus beschäftigt. Auch in Zeiten des Lockdowns gehören rassistische Polizeikontrollen und Abschiebungen, selbst in Risikogebiete, zur Tagesordnung. Continue reading

Eröffnung unseres Kiezladens Kommune65 und Straßenfest

Liebe Nachbar*innen, liebe Freund*innen,

es wird Zeit, dass wir uns im echten Leben treffen. Darum feiern wir am 10.10. gemütlich bei Spiel, Spaß, Speis und Trank und ein paar Worten zum Kiez, beim Buttmannstraßenfest. Und wer unseren schönen neuen Nachbarschaftsladen noch nicht kennt, kann auch ihn direkt besichtigen und uns von der Kiezkommune und Frauen*kommune Wedding kennenlernen.

Kommt vorbei. Wir freuen uns auf euch.

Los geht’s am 10.10. ab 14 Uhr in der Buttmannstraße im Wedding.

Der Mietendeckel ist da – Einladung zum Mietenpicknick

Neues Gesetz: Mietsteigerungen gesetzlich verboten!
Viele Mieter*innen zahlen zu viel, das wollen wir ändern!

Offenes Mietenpicknick
8.8. und 5.9. 14:00 – 16:00
Auf der Wiese hinter dem Amtsgericht Wedding

INFORMIEREN & AKTIV WERDEN

Seit Jahren läuft etwas falsch in Berlin, wenn es um Mieten geht. Zehntausende haben für eine bessere Wohnpolitik demonstriert. Auf dem Weg zur Enteignung großer Wohnungskonzerne haben wir den Mietendeckel erkämpft. Er ist nur ein erster Schritt zu einem besseren Schutz von uns Mieter*innen. Damit er wirksam wird, müssen wir aktiv werden.

Je mehr Menschen ihre Rechte kennen und den Mietendeckel nutzen, desto besser schützt das Gesetz.

Informiert eure Nachbar*innen, damit wir uns zusammen gegen die Vermieter*innen wehren können, die sich nicht daran halten.

Continue reading

Plumpe #5 Corona Spezial erschienen

Eine globale Pandemie und der Lockdown dazu sind zwar schrecklich, natürlich aber kein Grund keine Plumpe herzustellen – zudem der ganz dreckige Normalzustand ja ungehindert weiterläuft.
So dreht sich zwar in unserer – zugegeben etwas kürzeren – Frühjahrsausgabe vieles um die Seuche und wie diese Gesellschaft damit umgeht; demokratische Ärzt*innen verfassen auch einen Ausblick darauf, wie sie damit umgehen müsste.
Daneben wird aber u.a. auch die Lage bei den Uferhallen beleuchtet, die sich mit den millardenschweren Investoren Samwer umherärgern müssen.

Die Plumpe ist erhältlich sowohl an verschiedenen Verteilkästen im Kiez (zB Panke/Soldinerstr), im Kiezladen in der Buttmanstr. 1A, im Kiezhaus Agnes Reinhold, im Café Cralle, und sicher auch mal wieder in der Bäckerei nebenan.

Die komplette Ausgabe findet sich auf dem Blog der Redaktion.